— Archiv für den Tag „Rente” —

— Freitag, 18. Mai 2012 —

Kein Hartz 4 weil Lebensgefährten Erwerbsminderungsrente erhält [ Ein Kommentar ]

Zur Vorgeschichte mein Arbeitgeber hat mich Mitte August fristlos gekündigt, weil ich mich geweigert habe mit einem kaputten und schmutzigen Auto Gefahrgut zu fahren.
Als ich nachhause gekommen war habe ich mich gleich bei der Agentur für Arbeit in Gerolstein gemeldet und Arbeitslosengeld beantragt.

Das Unglück nimmt seinen Lauf

2 Tage später bekam ich von dem ehemaligen Arbeitgeber einen Brief in dem er von mir 3000€ wegen ihm entgangener Arbeitsleistung fordert und meinen Lohn behält er gleich ein.
Daraufhin habe ich mich an den DGB Rechtsschutz gewendet wegen der Kündigungsschutzklage und dem noch ausstehenden Lohn. Nach einigen Tagen kam ein Brief mit dem Termin vor Gericht. Das sollte der 23. September sein. Dieser Termin ist Mittlerweile schon wieder geplatzt und er wurde auf den 18. Oktober verschoben.
Inzwischen kam auch ein Brief vom Arbeitsamt, dass mein Antrag auf Arbeitslosengeld abgelehnt worden ist, weil ich nicht die erforderliche Zeit gearbeitet hätte. Ich habe aber inzwischen bereits 14 Monate gearbeitet seit meinem letzten Bezug von Sozialleistungen. Deswegen habe ich auch Wiederspruch dagegen eingelegt. Nur ist seither leider nichts wieder passiert ,außer das mir gesagt wurde ich solle doch Harz IV beantragen.

Kein Hartz 4 weil Lebensgefährten ja “Erwerbsminderungsrente” erhält

Das habe ich schon letztes mal, als mein befristeter Arbeitsvertrag als LKW Fahrer ausgelaufen war versucht und habe damals schon nichts bekommen mit dem Hinweis meine Lebensgefährtin bekommt zu viel Rente .Dazu möchte ich bemerken meine Lebensgefährtin bekommt Erwerbsminderungsrente wegen Depressionen und Alkoholabhängigkeit.

Kein Geld- keine Krankenversicherung

Da ich aber nun was zum Leben brauche habe ich eine Stelle als Pannenhelfer in einem Autohaus angenommen, wo ich 100€ im Monat zu meiner Unfallrente dazuverdiene.Inzwischen war auch schon ein Gerichtstermin welcher aber leider ergebnislos verlaufen ist und der neue Termin für Mitte September 2012 angesetzt ist.
Das Arbeitsamt in Gerolstein hat damals das AlG 1 mit der Begründung abgelehnt das mir noch 4 Tage bis zum Leistungsbezug fehlen und das Jobcenter in Daun hat mit der Begründung abgelehnt meine Lebensgefährtin und ich haben zusammen zuviel.Na ja zuguterletzt ist es schon so weit, das ich nicht Krankenversichert bin weil ich es mir nicht leisten kann mich privat für 130€ im Monat bei der Krankenversicherung selber zu versichern.

— Sonntag, 9. Oktober 2011 —

Wenn das Schicksal zuschlägt [ Keine Kommentare ]

Ein sehr lieber Freund von mir wurde mit 48 Jahren arbeitslos, nachdem er viele Jahre in einer wirklich hohen Position gearbeitet hatte. Der Frust war groß. Das erste Jahr verging mit vielen Bewerbungsschreiben, die alle mit einer Absage beantwortet wurden. Zu alt, total überqualifiziert und viele fadenscheinige Ausreden wurden vom Postboten gebracht.

Kann es noch schlimmer werden?

Ja, es wurde immer schlechter für unseren Freund. Beim Amt wurde er von oben herab behandelt, denn er ging auch zu den Treffen mit seinem Arbeitsvermittler ordentlich gekleidet und äußerst gepflegt. Sein Auftreten war angenehm, aber er zeigte auch genau, dass er mal mitten im Berufsleben gestanden hatte und zwar in der oberen Etage. Der Arbeitsvermittler meinte dann zu ihm, er solle mal aus seiner Selbstherrlichkeit auf die Erde zurückkehren.

Wenn das Leben schrumpft und total zerbricht.

Zuerst musste er sich seine Lebensversicherung auszahlen lassen, dann musste das Haus verkauft werden, obwohl es noch lange nicht abgezahlt war und nicht viel Geld übrig blieb. Das Geld von seinem Sparbuch wurde zum Leben gebraucht. Alles, was einmal zum Leben der Familie dazu gehörte, war plötzlich nicht mehr vorhanden. Es viel ihm immer schwerer, sein Leben weiter zu führen, aber er gab nicht auf.

Kann es Neid sein?

Irgendwann bekam er ein Schreiben, er solle sich sofort im Amt melden. Eine junge, total schnippische Dame fuhr ihn an, dass es unverschämt sei, dass er immer noch auf so großem Fuß leben würde. Er fuhr nämlich einen Mercedes, zwar schon recht betagt, aber immerhin einen Mercedes. Er sollte den Wagen sofort verkaufen. Endlich hat er sich gegen die Willkür des Amtes gewehrt und ist zu dem Vorgesetzten der Dame gegangen. Ihm schilderte er, dass seine Frau schwer erkrankt ist und er das Auto unbedingt benötigt, um sie zu ihren Artzterminen zu fahren, denn sie hatten nur noch eine Wohnung, die sehr weit ab jeglicher Zivilisation lag, aber auch preiswert und warm.

Es gibt noch nette Menschen

Dieser liebenswerte Vorgesetzte hat ihm geholfen, er konnte das Auto behalten und hatte in Zukunft Ruhe vor dem unangenehmen Arbeitsvermittler.

Nach zwölf Jahren hat er sich mit schweren Depressionen frühzeitig pensionieren lassen. Er lebt, aber jetzt im Alter ist nur eine kleine Rente übrig geblieben. Unser Freund und seine Frau leben bescheiden und können kaum noch Kontakte halten, denn das Geld reicht nur zu einem bescheidenen Leben.

Ein Leben, das einmal gut gestartet war, ist am Ende auf dem Tiefpunkt angelangt.

— Freitag, 30. Oktober 2009 —

Die DDR lebt im Untergrund weiter – Margot Honecker spricht aus Chile [ 7 Kommentare ]

Ich finde es sehr interessant, dass die DDR Bonzen und Funktionäre aus dem Ausland agieren und dafür von Deutschland auch noch eine hohe Rente gezahlt bekommen. Luxusvilla und Leben im Wohlstand hinter hohen Mauern und dann was von Sozialismus und Gleichheit erzählen. Ihre Landsleute hat Frau Honecker hängen lassen, die sitzen nun in Deutschland und bekommen Hartz IV. Schämen sollte sie sich dafür. Wenn sie für den Sozialismus und die DDR ist, kann sie doch auch in Deutschland Stellung dazu nehmen. Parolen aus der weiten Ferne schwingen passt gar nciht zu ihrem Mann, der hat immer direkt am Volk gestanden und gewunken. Verstehe nur nciht, wie sie gegen den Kapitalismus vorgeht und selbst von lauter privatem Kapital umgeben ist. Hätte Margot Honecker nach ihren Reden und dem DDR Prinzip gehandelt und wäre in eine Plattenwohnung gezogen.

Pages: 1 2 »