— Archiv für den Tag „Arge” —

— Montag, 28. Mai 2012 —

Völliger Ausraster einer doch so “freundlichen” Dame der Arge [ 5 Kommentare ]

Ich bin 27 j alt, habe leider keine Ausbildung da ich mich nicht in eine Schublade stecken lassen wollte, sondern meinen Traumberuf der Köchin ausüben wollte. Naja .. Ich kann aber sagen das ich imme rgearbeitet habe egal als was !Jedenfals habe ich im Jahr 2007 meinen Mann Geheiratet und zu der zeit war er nur auf 400 Euro basis gemeldet. da er nebenbei noch seinen Busschein gemacht hat um in eben diesem Berufsfeld auch danach zu Arbeiten. Er bekahm also ALG II .

Eine Muslimin ist sich nicht zu stolz putzen zu gehen

Obendrein sind mein Mann und ich Muslime und ich trage auch Muslimische Kleidung, was mich aber nie daran gehindert hat zu arbeiten ! Auch wen es nur auf 200 euro basis war als Büroputzfrau! Mein Mann hatte einen kleinen Jungen aus seiner ersten Ehe , der ende 2007 zu uns gekopmmen ist mangels aufsichtspflicht der leiblichenMutter. Da es für mich nur natürlich war auf den kleinen aufzupassen während mein Mann arbeitete habe ich mich von der Arge zu einem 6 monatigen Training in der DAA überreden lassen. Naja gebracht hat es mir nur eine auffrischung in words und exel und das ich in den 6 monaten über 4o0 Bewerbungen rausgeschickt habe für München +50 km.

Statt endlich eine Zusage für einen Job gibt es nur eine Vorladung ins Sozialbrügerhaus

Leider habe ich auch nach mehreren probetagen nix bekommen , da ich von vorne herein gesagt habe ich arbeite nur halbtags beschäftigt werden möchte aufgrund der Kinderbetreuung des kleinen. Dieses wurde in den Absagen natürlich auch erwähnt und so an die ,,tolle Sachbearbeiterin” der Arge weiter geschickt. Zu der zeit war ich noch bei den leuten vom U25 Team (Berufsberater für Jugendliche unter 25 Jahren) …..Es kahm was kommen musste  ich bekahm eine ,,vorladung” zu unserem Sozialbürgerhaus in der Pliganserstrasse in München  für ein gespräch über meine berufliche zukunft . Ich habe mir nix bei gedacht außer: Na endlich vllt haben die was tolles für mich in ner kantine oder in nem imbiss mir währe alles recht gewesen. Ich also hin habe mich gefreut und dan war der Hammer.

Ein “interessanter” Plausch mit einer Sachbearbeiterin

Ich wurde aufgerufen gehe also rein und kaum das ich die türe geschlossen hatte da poltert die Dame auch schon los: Was mir den einfiele, ob ich noch ganz frisch währe, ob ich noch richtig ticken würde usw usw usw.Nach geschlagenen 10 min in denen ich gar net wusste was die überhaubt von mir will und wieso die mich so anblaffen tut habe ich nur gefragt ob sie nun endlich fertig sei und ich mal erfahren dürfte wieso ich hier so beleidigt werde ohne grund. Siew meinte dan nur ich sei nen Arbeitsfaules stück ,typisch muselmanen arbeitsfaules gesindel  und ich würde ja ales tuen nur um den ganzen tag mit meinem A.. im bett liegen bleiben zu können. und das böse wort mit sch und Imigranten dahinter. Ich habe ihr dan zu verstehen gegeben das ichg konvertierte Muslime bin und keine Imigrantin und das ich mehr deutsche bin als sie mit ihrem augenscheinlichen russischen abstammungshintergrung. (erstaunlicherweise war ich ganz ruhig und habe normal gesprochen) Da war sie dan ein bischen kleinlauter und meinte wieso ich nur eine Halbtagsstelle verlangen würde.Ich habe ihr den Fall erklährt das ich solange wie mein Mann denn Führerschein noch machen tut ( zu der zeit währen es nur noch 2 monate gewesen) ich nur eine halbtagsstelle will um nachmittags auf den kleinen aufzupassen .

Sie dan so : wo ist er vormittags?

Ich: bei seinen Großeltern meinen schwiegereltern um mit seiner cousine zu spielen .

SIe: wieso lassen sie des kind net einfach da den tag über?

ich: weil er nachmittags nach hause kommt und dan sein papa auch daheim ist .

sie: mein mann könne ja auf ihn aufpassen dan kann ich ganztags arbeiten gehen!

ich: das geht nicht weil mein mann nur 2 std zuhause ist  essen sich fertig machen usw und dan seinen halbtagsjob macht.

sie: er soll kündigen und sich um den kleinen kümmern!

ich: das geht nicht wir brauchen das geld um später eine größere wohnung finanzieren zu können und außerdem macht mein mann den busschein nebenbei.

sie: ist das mein problem?

ich: wie bitte , was wollen sie damit sagen?

sie: ist doch net ihr balg also wieso passen sie auf des gör auf?  sie sind weder blutsverwand mit ihm noch haben sie ihn adoptiert, wen ihr mann der meinung ist seinen sprößling zu sich holen zu müssen weil die leibliche mutter net aufpassen tut ist das sein problem nicht ihres.  Wenn er der meinung ist Kinder in die Welt zu setzen muss er aufpassen und net sie .

ich:( nun bin ich ausgerastet) wollen sie mich verarschen oder was soll der scheiß hier? was bilden sie sich eigendlich ein so über ein kind zu reden und über meinen mann. an ihrer stelle würde ich mich in grund und boden schämen . Sie sind hier um arbeitslosen zu helfen und nicht um sie runterzuputzen oder zu beleidigen.

In meinen augen sind sie ein erbärliches stück von einer sachbearbeiterin was sich auf die kosten anderer bereichert und erfreut.

Sie: werden sie mal net  frech ich lasse sie sonst endfernen !

ich: bitte den namen ihres vorgesetzten ich möchte mal nen plausch mit ihm halten!

sie : was soll das bringen ?  ihnen glaubt sowieso keiner ihre glaubwürdigkeit  ist mit ihrer arbeitslosigkeit verschwunden.

ich: das hat sie nicht zu mehr zu  interessieren!

ich bin dan raus gegangen und habe gleich die Abteilungsleiterin aufgesucht.

als ich bei ihr saß war sie emphört und mir natürlich nicht geglaubt  und hat die ,,trulla” kommen lassen .sie stritt alles ab.

Nun hatte ich nen vorteil, immer wen ich zur arge gehe habe ich mein Handy sobald ich das zimmer bertete auf aufnahme gestellt.

ich spielte beiden das band vor und das ende vom lied war eine endschuldigung der trulla und deren ,,endlassung” ( argesprache für versetzung)

ich bekahm eine kleine aushilfsstelle in einem imbiss auf 250 euro basis und war zufrieden. nun sind wir fast weg von der arge wo ich fast dankbahr bin . Und seit dem  hat nie wieder jemand bei der arge so über meinen mann oder den kleinen geredet . Im gegenteil ich werde als mutter bezeichnet, (auch wen ich es biologisch oder rechtlich nicht bin )und das macht mich sehr stolz !

 

 

 

— Dienstag, 3. April 2012 —

Ohne Auszug kein Arbeitslosengeld [ Ein Kommentar ]

Wie fang ich am besten an??? Ok von Anfang an, ich hatte das glück auf meinen Beruf eine weitere Ausbildung zu machen, also ich konnte mich in meinem Beruf verbessern. Der Nachteil an der Sache war ich brauchte dafür nur 10 Monate statt denn 2 Jahren, naja ich dachte ja erst das ist ein Erfolg ich konnte meine Ausbildung nach 10 Monaten statt nach 24 Monaten abschließen, Ich habe mich gefreut bis zu dem Zeitpunkt als mein Chef gesagt hat tut mir leid wegen der Wirtschaftlichen Lage können wir dich nicht übernehmen.

Das “große Wiedersehen” der arbeitslosen Jugendlichen auf dem Amt

und da fing es an.. die wundervolle Zeit mit den Sachbearbeiter und ihre ach so “ich hab recht” Art. Also ging ich positiv gestimmt zum Amt, hat ja ein Beruf gelernt hatte meinen Kaufmann in der Tasche. Als ich die Türe des Amtes geöffnet habe dachte ich mich trifft der Schlag, eine Schlange von vielen Jugendlichen, sogar Leute aus der gleichen Berufschulklasse…… Da kam der Spruch ahhh [mein Name] so sieht man sich wieder….. nach kurzem Austausch habe ich erfahren das sie nicht übernommen werden und von ihren Lehrer so eine Art Ausflug zum Amt unternommen wurde da man sich ja sobald man weis das man Arbeitslos wird , arbeitslos melden muss…, gut irgendwann war ich auch an der Rheie und der lauf begang.

früher abgeschlossener Abschluss bedeutet kein Anspruch auf ALG I?!

Am Schalter habe ich der Person erklärt das ich meinen Abschluss früher gemacht habe und mit einem Abschluss endet ja der Vertrag automatisch und ich deshalb erst so spät kommen konnte…..  Die am Schalter sagte ohhh das ist aber schlecht das sie ihren Abschluss früher gemacht haben warum machen Sie sowas??, ihr Anspruch auf ALG I können sie vergessen.  Sie müssen sich sofort bei der Arge melden für Harz4, ich war erstmal wie soll ich sagen….…. Ja angepisst triff es da….. die Frau hat was zu mir gesagt es ist scheiße das ich mein Berufabschluss früher gemacht habe… usw….. ich war geschockt…. Naja ok aber was blieb mir anders übrig ich bin zur Arge geganen und musste Harz 4 beantragen….

Eine Arbeitssperre wegen zu später Meldung beim Amt

Gut da auch wieder Schalter wieder selbes Programm meinen Text aufgesagt was los ist usw… Die Person am Schalter wieder, ohh das ist aber schlecht für sie das gibt eine Strafe wer sich nicht meldet vor Beendigung des Arbeitsvertrages wird ne Speere bekommen. Aber ok gehe Sie in den zweiten Stock die Mitarbeiterin wird mit ihnen ein Gespräch führen.Ich wackelte dann in den zweiten Stock, der voll beleget war habe dann eine Stunde gewartet. Kamm dann endlich im Großraumbüro an die Reihe wo jeder mitbekommen hat was mein Problem ist. Die Sachbearbeiterin hat mir dann erklärt da ich noch zuhause wohne das erstmal meine Eltern für mich bezahlen müssen. Ich habe ihr erklärt dass meine Eltern das nicht tun werden. Sie hat gemeint das ist nicht ihr Problem die Eltern sind gesetzlich dazu verpflichtet.

Erst raus aus dem Elternhaus- sonst kein Hartz 4

Ich habe ihr dann gesagt die Eltern machen es nicht und sind laut Paragraph… balba  dazu nicht mehr verpflichtet. Sie schaute mich an und meinte soso ein kleiner Klugscheißer sitzt vor mir. Wenn ihnen nicht passt was ich sage dann zeihen sie doch aus. Ich habe gekontert ist kein Problem machen sie die unterlagen klar das ich das tun kann.Sie schaute mich an und sagte naja ohne Wohnung kein Hartz 4 und auch keine Unterlagen, suchen sie sich eine Wohnung dann bekommen sie Hartz 4, aber denke Sie daran das wir Richtlienen dafür haben. Welche Richtlinien ?? , Bestimmungen wie groß, wie viel es kosten darf usw. , ahh ok können sie mir diese Bestimmungen bitte geben?, ihre Antwort dafür bin ich nicht zuständig da brauchen sie einen Termin aber diesen Termin bekommen sie nicht das sie ja kein Harz 4 bekommen. Denn ihr Antrag muss ich ablehnen da Sie noch bei ihren Eltern wohnen und sie deshalb kein Anrecht auf Harz 4 haben, somit war das Gespräch beendet. Vorerst….!!!

— Mittwoch, 19. Oktober 2011 —

Weiterbildung ohne weiter und Bildung [ 2 Kommentare ]

Mit meinem ALG 2 Sachbearbeiter habe ich es gut getroffen. Ein sehr netter Mensch, verständnisvoll und ganz das Gegenteil aller anderen Sachbearbeiter, neudeutsch Fallmanager, die ich bisher hatte. Mein Sachbearbeiter immer sehr bemüht, mir das Leben nicht unnötig schwer zu machen. Dennoch kam er auf die aberwitzige Idee, ich könnte eine Weiterbildung machen. Wobei es hier weniger um „weiter“ von Weiterkommen und um „Bildung“ ging, eher um „wir packen dich jetzt mal da rein, dann bist du aus der offiziellen Statistik raus“.

Im Nachhinein glaube ich, dass man selbst meinen Fallmanager eingelullt hatte, was diese Maßnahme betrifft. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich landete in Hanau in der Jobfactory.

Keine Jobs am Fließband

Die Jobfactory ist nicht wirklich eine Weiterbildungsmaßnahme oder ich definiere diesen Begriff anders. Ja zugegeben, es gibt Menschen, die wissen nicht einmal, wie ein PC eingeschaltet wird. Für diese Menschen war die Maßnahme sicherlich ein kleiner Fortschritt (allerdings keiner zu einer Beschäftigung). Alle anderen haben sich gefragt, was sie da überhaupt tun.

Achtung, die Jobangebote gehen uns aus

Denn nach 8 Stunden Bewerbung schreiben täglich gehen irgendwann auch mal die Jobangebote aus. Ab und an gab es mal ein Seminar, was auch das Highlight war. Ansonsten jeden Morgen Besprechungen, welche Bewerbungen man am Vortag geschrieben hatte und wo man sich noch bewerben will.

Die Rettung in Form meines Fallmanagers

Gott sei Dank habe ich einen tollen Fallmanager, der hat mich da wieder raus gehauen, denn Weiterbildung ist was anderes. Das hat auch mein Fallmanager eingesehen. Leider hängt ihm die Arge schon wieder im Nacken, mich in eine Maßnahme zu stecken.

Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 15 16 17 »