— Archiv für den Tag „Absagen” —

— Sonntag, 9. Dezember 2012 —

Mit dem Rücken an der Wand…und keine qualifizierte Hilfe/Beratung in Sicht! [ 3 Kommentare ]

Hallo,

meine Lebensgefährtin, ihre kleine Tochter (5 Jahre) und ich wohnen seit 14 Monaten zusammen.

Nun ist meine Freundin leider Arbeitslos geworden und bekommt nur noch bis Ende November ALG 1.

ALG 2 bekommt Sie nicht, da wir in einer Lebensgemeinschaft wohnen und ich wohl “zuviel” verdiene. (Sind vor 14 Monaten zusammen gezogen, Mietvertrag auf uns beide aber jeder hat sein Konto)

Sie bewirbt sich echt viel, auch wenn es nicht ihr “Berufsbereich” ist. (Sie ist exam. “Krankenschwester”)

Leider hagelt es nur Absagen…. :-(

Nun war sie heute bei Ihrer Sachbearbeiterin und fragte an wegen einem Bildungsgutschein.

Die Antwort war, in Ihrem Beruf sind genug Arbeitsplätze frei und sie solle sich mal Gedanken darüber machen warum sie ständig

Absagen bekommt. Bildungsgutschein gibt es nicht und sie solle das Büro verlassen,denn die Zeit eines Beraters dort ist kostbar!

Wo sind wir denn hier?

Es gibt soviele Sozialschmarotzer und hier wird nichtmal annähernd versucht eine gemeinsame Lösung zu finden.

Selbst die Vorgestzte der Beraterin war nicht wirklich eine Hilfe!

So stehen wir ab dem 01.12.2012 wirklich vor einem Problem…mit 800-900€ weniger, sie ist dann auch nicht krankenversichert

….wie soll das nur weiter gehen in diesem Staat?!

Ich wäre wirklich über jeden Rat und jede Erfahrung dankbar, die uns etwas Licht ins Leben bringt!

 

Viele Grüße an alles Sachbearbeiter, die hier sind……es kann auch euch mal erwischen!