Zeig deinem Jobcenter die Rote Karte! Und so geht´s:

1. Im Buch finden Sie 3 “Rote Karten” (Hier können Sie Ihr Exemplar bestellen)

2. Zeigen Sie Ihrem Sachbearbeiter die Rote Karte, wenn er/sie:

a) Eine besonders unsinnige Aktion oder Entscheidung zu Ihrem Fall getroffen hat.

b) Eine extrem nutzlose Maßnahme angeordnet hat.

c) Frech, gemein oder abwertend zu Ihnen war.

d). Irgendwie sonst zu den 77 Schikanen hier im Buch passt.

3. Schildern Sie auf www.arbeitslosengeld-2.de die Schikane, die Ihrem Sachbearbeiter die “Rote Karte” eingebracht hat.

4. Benennen Sie den Ort und den Namen Ihres Arbeitsamtes, ich erstelle eine Übersichtskarte.

 

Es wurden bereits Rote Karten vergeben

In einer unabhängigen Umfrage hat sich bereits ergeben, dass der Großteil der 1789 Betroffenen bei der zuständigen Arbeitsagentur unwohl oder zumindest nicht gut betreut fühlen. Das sind immerhin 4,9 von 5 Befragten. Hier können Sie selbst Ihre rote Karten aus dem Buch vergeben und in die Deutschlandkarte eintragen.


 


   = Ihre Rote Karte wurde gezählt.