— Autoren Archiv —

— Mittwoch, 18. Juli 2012 —

Hier wird nicht im Einzelfall entschieden [ 5 Kommentare ]

Vor 14 Monaten ist meine Freundin zu mir gezogen,denn es sollte alles besser werden in Ihrem Leben, ein Neuanfang, leider sieht die Realität ganz anders aus.Der Antrag auf Hartz IV wurde gestellt, nach unglaublichen 7 Wochen der Bearbeitung, abgelehnt, mit der Begründung das ich zu viel Geld verdiene.

Erst Widerspruch, dann Klage und dann…

Ich arbeite als Montagearbeiter in Stuttgart und erhalte vom Arbeitgeber Auslöse für meine zusätzlichen Aufwendungen, das die ARGE Cottbus als zweites Einkommen angerechnet. Der Teamleiter Herr H. äußerte sich mit den Worten : “Das hier nicht im Einzelfall entschieden wird.” Wir haben sofort Widerspruch eingelegt und dann Klage beim Sozialgericht eingereicht. Leider kann sich das Verfahren auf Jahre hinziehen, bis wir unser Recht und die rückwirkenden Zahlungen von ca. 5096€  von der ARGE erhalten.

…Kontokündigung wegen ausbleibender Zahlungen

Meiner Freundin wurde in der Zwischenzeit das Konto durch die Deutsche Bank gekündigt,weil keine Zahlungen mehr eingegangen sind. Wenn ich meine Freundin aus meiner Wohnung schmeiße, erst dann würde sie die sofortige Unterstützung der ARGE Cottbus erhalten, was ist das für Rechtsstaat, der sich erlaubt über Leben und Tod zu entscheiden! Ich klage die ARGE Cottbus nach dem Grundgesetz der Bundesrepublick Deutschland Artikel 1 an dagegen verstoßen zu haben!

Unmenschlichkeit scheint bei der ARGE Cottbus oberstes Gebot zu sein!

Es recht für meine Freundin und mich gerade so, damit wir die laufenden Rechnungen bezahlen können, dafür fahre ich jede Woche 1300 km von Cottbus nach Stuttgart, nur um nicht arbeitslos zu sein.