Mit dem Rücken an der Wand…und keine qualifizierte Hilfe/Beratung in Sicht!

Hallo,

meine Lebensgefährtin, ihre kleine Tochter (5 Jahre) und ich wohnen seit 14 Monaten zusammen.

Nun ist meine Freundin leider Arbeitslos geworden und bekommt nur noch bis Ende November ALG 1.

ALG 2 bekommt Sie nicht, da wir in einer Lebensgemeinschaft wohnen und ich wohl “zuviel” verdiene. (Sind vor 14 Monaten zusammen gezogen, Mietvertrag auf uns beide aber jeder hat sein Konto)

Sie bewirbt sich echt viel, auch wenn es nicht ihr “Berufsbereich” ist. (Sie ist exam. “Krankenschwester”)

Leider hagelt es nur Absagen…. :-(

Nun war sie heute bei Ihrer Sachbearbeiterin und fragte an wegen einem Bildungsgutschein.

Die Antwort war, in Ihrem Beruf sind genug Arbeitsplätze frei und sie solle sich mal Gedanken darüber machen warum sie ständig

Absagen bekommt. Bildungsgutschein gibt es nicht und sie solle das Büro verlassen,denn die Zeit eines Beraters dort ist kostbar!

Wo sind wir denn hier?

Es gibt soviele Sozialschmarotzer und hier wird nichtmal annähernd versucht eine gemeinsame Lösung zu finden.

Selbst die Vorgestzte der Beraterin war nicht wirklich eine Hilfe!

So stehen wir ab dem 01.12.2012 wirklich vor einem Problem…mit 800-900€ weniger, sie ist dann auch nicht krankenversichert

….wie soll das nur weiter gehen in diesem Staat?!

Ich wäre wirklich über jeden Rat und jede Erfahrung dankbar, die uns etwas Licht ins Leben bringt!

 

Viele Grüße an alles Sachbearbeiter, die hier sind……es kann auch euch mal erwischen!

 

 

 

 

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (3 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

  1. heatseeker sagt:

    als Krankenschwester nur absagen…. na schwer vorstellbar, aber immerhin im bereich des möglichen.

    was immer hilft, ist ein persönliches gespräch mit der arge direkt. solltest du da nicht weiter kommen 1. einen anwalt für sozialrecht hinzu ziehen 2. deine anträge direkt an das Bundesministerium für arbeit schicken, ist auch immer eine gute nummer sowas.

    Ich weis was so manch einer, mit einer pseudo aufgesetzetn korne hier, nun sagt, kannst nicht machen, bringt nichts, was soll das, die machen sich darum keinen kopf.

    Falsch sage ich denen, man muss nur dreist genug sein und es dann auch duchziehen. im günstigsten fall haste erfolg und im ungünstigsten fall musste halt zu sehen wie du klar kommst.

    ist zwar nicht das was du hören willst, aber so ist es nun mal in der brd.es ist ein täglicher kampf mit dem h4 krampf

    viel erfolg wünsche ich und das meine ich ernst. kann dich gut verstehen.

  2. ThinMan sagt:

    Zitat:”Es gibt soviele Sozialschmarotzer”

    Solange Sie selber so denken, funktioniert Hartz IV doch wunderbar, denn genau von Ihrer Annahme gehen die Sachbearbeiter ebenso aus. Und dem entsprechend wird man dann dort auch aufgenommen.

    Denn Sie wissen doch:

    Leistung muß sich lohnen. Und Ihre Freundin muß jetzt erst einmall leisten, leisten, leisten. Lohnen wird sich das dann in einem Zeitarbeiter-Nomadentum. Krankenschwestern werden händeringend wochen- oder monatsweise für Werkvertragslöhne gesucht.

    Da die Mainstream-Meinungsmache ja bei Ihnen auch zu funktionieren scheint, kann man sich ja vorstellen, wie ein außenstehender, der noch nie mit dem jobcenter zu tun hatte, die soziale Stellung Ihrer Freundin einordnet.

    ThinMan

  3. derbaron sagt:

    Ja genau.. der Sachbearbeiter ist Schuld. Die anderen sind Schuld! Die Krankenhäuser sind Schuld!

    Immer fein Fingerzeigen.. das ist ja so einfach.

    Es gibt auch andere Jobs, auch in Pflegefirmen. Ich denke sie macht was falsch. Und wenn sie keine Arbeit findet, dann muss sie halt in den Apfel ALG2 beissen.

    Thats life.

— Sagen Sie Ihre Meinung! —