job gefunden und dann dieses…

ich bin viele jahre selbständig gewesen..

nach der schliessung meines geschäftes bin ich direkt ins harz4 gerutscht.

nach 6 monaten habe ich ein job im ausland gefunden,habe nach einer woche probearbeit einen vertrag bekommen,das ich am 22.10 anfangen kann..

nu komme ich zurück nach deutschland,stolz wie oskar und gehe sofort mit allen unterlagen ins jobcenter.

muss dazu sagen,es gab stolze 130 euro fahrtkosten,die auf halber reise schon verbraucht waren,insgesamt hat mich das eine woche probearbeiten mit fahrtkosten und unterkunft gute 500 euro gekostet..also mein harz4 für monat oktober aufgebraucht.

aber ich bin mit nem arbeitsvertrag zurück gekommen und habe mich gefreut.

dann als ich im jobcenter bei meiner sachbearbeiterin war,ist mir die kinnlade runtergefallen.

ich fragte nach ner kleinen förderung weil ich ja am 21.10 zu meiner arbeitstelle anreisen muss.

die antwort : es ist im ausland da gibt es keine förderung.und ich müsste für oktober anteilig harz4 zurückzahlen.

aber ich würde nochmals die 130 euro fahrtkosten bekommen.

darauf sagte ich:es reicht aber nur für den halben weg, da sagte sie das wäre mein problem und nicht ihr problem..

als ich darauf sagte dann kann ich den job nicht antreten,sagte sie wieder das wäre mein problem und nicht ihrs..

hat jemand ne idee was man da machen kann?

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (1 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

  1. derbaron sagt:

    Ich kommentiere mal:

    >ich bin viele jahre selbständig gewesen..
    Fein. Rücklagen gebildet?

    >nach der schliessung meines geschäftes bin ich direkt ins harz4 gerutscht.
    Ja so ist das. Mit Rücklagen aber kein Problem.

    >nach 6 monaten habe ich ein job im ausland gefunden,habe nach einer >woche probearbeit einen vertrag bekommen,das ich am 22.10 anfangen >kann..
    Fein. Das hast Du ja sicher vorher gemeldet, beantragt, und die Kosten erstattet gekriegt.

    >nu komme ich zurück nach deutschland,stolz wie oskar und gehe sofort >mit allen unterlagen ins jobcenter.
    1 Woche haste Dir ja auch bezahlen lassen. Richtig?

    >muss dazu sagen,es gab stolze 130 euro fahrtkosten,die auf halber >reise schon verbraucht waren,insgesamt hat mich das eine woche >probearbeiten mit fahrtkosten und unterkunft gute 500 euro >gekostet..also mein harz4 für monat oktober aufgebraucht.
    Alles seltsam. Beantragt oder nicht? Probearbeiten ist nicht Lohnlos. Machst Du es trotzdem ist es DEINE EIGENE SACHE! Du warst ggf. dort auch gar nicht versichert.

    >aber ich bin mit nem arbeitsvertrag zurück gekommen und habe mich >gefreut.
    Ja.

    >dann als ich im jobcenter bei meiner sachbearbeiterin war,ist mir die >kinnlade runtergefallen.
    Ja.

    >ich fragte nach ner kleinen förderung weil ich ja am 21.10 zu meiner >arbeitstelle anreisen muss.
    Ja.

    >die antwort : es ist im ausland da gibt es keine förderung.und ich >müsste für oktober anteilig harz4 zurückzahlen.
    Zuflussprinzip.

    >aber ich würde nochmals die 130 euro fahrtkosten bekommen.
    Besser als nichts?

    >darauf sagte ich:es reicht aber nur für den halben weg, da sagte sie >das wäre mein problem und nicht ihr problem..
    Richtig.

    >als ich darauf sagte dann kann ich den job nicht antreten,sagte sie >wieder das wäre mein problem und nicht ihrs..
    Wie bitte? Das ist doch Schwachsinn.

    >hat jemand ne idee was man da machen kann?
    Darlehen aufnehmen. Nach der Arbeit zurückzahlen.

  2. Diskus sagt:

    Das sind wieder die typischen Antworten von derBaron.

    Als selbständiger schaffe ich mir Rücklagen an (bin ich sogar zu verpflichtet), aber die Sache läuft nun mal nicht immer nach plan. Da hat man Hoffnung das es doch wieder besser wird und wirtschaftet solange bis die Rücklagen aufgebraucht sind denn alles ist besser wie Hartz4.Davon hat Herr Baron aber keine Ahnung das ist zu schwer.

    Probearbeit muss nicht kostenlos sein, aber um die Erfolgsaussichten zu erhöhenkann man sich dazu bereit erklären. Was dort ausgehandelt wurde entzieht sich unserer Kenntnis weil keine Angaben vom TE gemacht wurden.
    Also das Urteil vom Baron auch was fürn Ar…

    Was man machen kann.
    1. gehe nie alleine zum Jobcenter. Nehme einen Beistand mit. (unterlasse es den Beistand als Zeuge zu titulieren)
    2. Alles was du vom Jobcenter willst, schriftlich beantragen, nur so hast du auch Anspruch auf eine schriftliche Antwort. Was der SB erzählt ist Schall und Rauch
    3. Jetzt Aktuell einen Antrag stellen auf Einstigsgeld bzw überbrückung.

    Der Post kommt zwar etwas spät, aber vieleicht hilft er noch anderen.

    Diskus

  3. derbaron sagt:

    Anmerkungen:

    1. Korrekt
    2. Falsch. Mit (1) sind auch diese Aussagen bindend.
    3. Ja

  4. heatseeker sagt:

    @derbaron

    gibs endlich zu, du arbeitest selbst bei der arge und bist so ein kleiner ty…. der alles besser weis.

    für 2. spricht schon mal, das die arge schon alles schrifftlich macht, also ist es besser, bei einem wiederspruch, alles schrifftlich zu haben.
    ich würde immer, einen beistand mitnehmen, und diesen als zeugen voratellen. damit die drehstuhlpiloten dann auch wissen, das man sich nciht jeden mist gefallen läßt. gelle

  5. Hallo,

    “muss dazu sagen,es gab stolze 130 euro fahrtkosten,die auf halber reise schon verbraucht waren”

    Also gesetzlich ist die Höchstgrenze von 130,00 Euro nicht zulässig und bei einem Gerichtsverfahren bzw. Widerspruch würde man den vollen Betrag erstattet bekommen (siehe SGB III – Vermittlungsbudget, keine Höchstgrenzen festgelegt)

    Die Höchstgrenze von 130,00 Euro gab es damals mal bei den Mobilitätshilfen und einige Jobcenter halten daran immer noch fest, was jedoch gesetzlich nicht zu vertreten ist.

    Zudem werden Fahrkosten ins Ausland erstattet, jedoch nur wenn das Land zur EU gehört oder zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft oder wie das heißt (darunter zählt z.B die Schweiz).

    Das mit der Rückzahlung des Hartz IV ist korrekt, da Zuflussprinzig.

    Bei einer Probearbeit (Maßnahme bei einem Arbeitgeber (MAG)) werde grundsätzlich auch Unterkunftskosten erstattet, wenn die Probearbeit zuvor beantragt wurde. Eine Ablehnung der von Ihnen geltend gemachten Kosten ist nicht zulässig. Ich würde gegen diesen Bescheid in Widerspruch gehen, das ist Ihr gutes Recht!

  6. Die U. sagt:

    ICH BIN BEGEISTERT.Siehe vorheriger Artikel.

    Ein Freundlicher Jobcenter Mitarbeiter.

    BRAVO freue mich

— Sagen Sie Ihre Meinung! —