Reif für die Klinik, daher Betreuung für Behördengänge

Nun, meinen Artikel hier Von Pontius zu Pilatus, zurück und in die Klink geht weiter.

Ich bin nun seit 4 Wochen wieder aus der Klinik raus. Die Anhörung lief natürlich darauf hinaus, dass ich eine Sanktion bekam. 30% Kürzung für 3 Monate obwohl, laut den Urteilen 1 BvL 1/09 – 1 BvL 3/09 – 1 BvL 4/09 des Bundesverfassungsgerichts, Sanktionen verfassungswidrig sind.

Sanktion verfassungswidrig?

Der ganze Vorgang liegt nun bei meinem Anwalt, der vor nunmehr 5 Wochen Widerspruch eingelegt hat. Eine Reaktion darauf hat er bis heute noch nicht bekommen.

Stellenangebote, die nicht auf mein Profil passen

Mein Sachbearbeiter Herr P. beim Jobcenter Schwetzingen schickt mir nach wie vor Stellenangebote, die nicht wirklich meinem Anforderungsprofil entsprechen. Ich bin Maler mit diversen Erkrankungen, die mich meinen Beruf leider nicht mehr ausüben lassen. Die Stellenangebote sind Helferjobs im Büro oder kaufmännische Berufe, für die man eine Ausbildung braucht, die ich nicht habe.

Laut ärtztlichem Dienst der Agentur für Arbeit sind “berufliche Rehamaßnahmen zu prüfen“.
Darauf ist mein Sachbearbeiter bislang, seit dem 3.2.2010 nicht eingegangen, bzw hätte es in irgendeiner Art und Weise für nötig gehalten, dies zu berücksichtigen.

Seit meinem Klinkaufenthalt sind nun gerade mal 4 Wochen vergangen und ich wäre schon wieder reif dafür.
Mittlerweile bin ich so weit, dass ich nächste Woche eine Betreuung für Behördengänge beantragen werde, weil ich psychisch und dadurch auch körperlich einfach nicht mehr in der Lage bin, solche Sachen selbst zu regeln.

Danke dafür an

  • Herr P. vom Jobcenter Schwetzingen, Rhein Neckar Kreis.
  • Herr oder Frau E. vom Jobcenter.
  • das komplette Jobcenter Schwetzingen, Rhein Neckar Kreis.

Hoffentlich wird auf diese Beiträge hier mal jemand aufmerksam, der etwas zu sagen hat und was ändern kann. Zumindest mal ist es etwas öffentlicher hier. Nur leider noch nicht so öffentlich, dass sich was ändert.

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (5 Stimme(n), Durchschnitt: 3,80 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

  1. derbaron sagt:

    “das komplette Jobcenter Schwetzingen, Rhein Neckar Kreis.”

    Super gleich das ganze Jobcenter zu verumglimpfen.

    “Hartz IVer sind alle Schnorrer.”
    klingt blöd, oder

  2. Vollstrecker sagt:

    Der Fisch stinkt vom Kopf.

    Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen.

  3. derbaron sagt:

    Das sagst Du, aber Deine Meinung ist nicht unbedingt richtig. Pauschale Verunglimpfungen finde ich nicht angebracht.

    Das gehört zum Stammtisch, und was die von “ALGII” Empfängern halten, ist ja bekannt.

  4. LaLuna84 sagt:

    ich kann das gut Nachvollziehen mir geht es ähnlich, nur das ich eine Kaufmännische Ausbildung habe und mittlerweile das 2. Angebot als Helfer gartenarbeiter bekommen habe und auch mir gehts mittlerweile immer schlechter, da ich nicht weiß, was ich noch machen soll.

— Sagen Sie Ihre Meinung! —