Wie oft muss man noch Nachfragen?????

Guten Morgen zusammen,

ich möchte Euch mal erzählen welche Hürden es bei der ARGE Duisburg zu überwältigen gibt, um mal sein Recht zu bekommen…

Ich fang mal an:  Ich bin leider Gottes seit mehreren Monaten Hartz 4 Empfänger und bemühe mich um einen Job.Nun aber zu meinen Problemen:

ich habe das Gefühl, das meine Fallmanagerin der Arge, sich einen Spass daraus macht, Anträge erst dann zuz bearbeiten, wenn sie meint sie müsste es tun.

Ich nenn Euch mal ein paar Beispiele:

Am 1.04.2009 ging ich mit der Nebenkostenabbrechnung zu der zuständigen Arbeitsagentur, ich reichte auch die daraus resultierende Mieterhöhung mit ein.Es ging lediglich um eine Erhöhung von 9 Euro.

Monate lang hörte ich dann, weder von meinen Vermieter noch von der ARGE nichts, bis eines Tages mein Vermieter mir mitteilte, dass ein Betrag von 45 € auf meinen Mietkonto fehlen.Er schickte mir auch eine Auflistung der letzten Monaten.Also was soll ich sagen: die Miete wurde nicht angepasst….

Ich reagierte natürlich und überwiess den Betrag, und zeitgleich sprach ich bei der Arge vor.Man versicherte mir, dass das jetzt überprüft wird.

Der zeitraum lief für den zuständigen Bewilligungszeitraum ab und ich stellte einen Folgeantrag, in dem ich nochmals auf der erhöhten Miete hinwies.

Machen wir einen Sprung zum 01.02.2010: NEIN seit nun mehr 10 Monaten überwies die Arge immer noch den alten Betrag der Miete.Langsam zweifelte ich an die kompetenz meiner Sachbearbeiterin.Auch nachdem ich mehrmals bei der Hotline anrief und man mir versicherte, dass es als dringlich bearbeitet wird, verliefen die nächsten 2 Monate erfolglos.Erst als ich mehrmals persönlich vorstellig war und beim letzten Besuch drohte dass ich Klage einreichen würde, meldete sich die Sachbearbeiterin bei mir….Klasse 13 Monate “nur” gebraucht um die Miete anzupassen.

Schikane geht weiter:

Ich bin Vater einer unehelichen Tochter, die bei Ihrer Mutter lebt.Mutter wohnt mittlerweile 320 Kilometer von mir entfernt, was das Umgangsrecht sehr erschwert.Wir einigten uns darauf, das meine Tochter in den Ferien zu mir kommt, weil es nicht möglich ist, sie alle 14 Tage übers Wochenende  zu mir kommen zu lassen(sie wäre dann länger im Zug, als bei mir)

Sommerferien 2011: Ich informierte mich, bei den Jugendamt wie man als HArtz 4 Empfänger unterstützung beantragen könne, und die verwiesen mich auf einen Formlosen Antrag bei der ARGE.Den stellte ich natürlich: Am 18.6 reichte ich den Antrag ein, denn am 20.7 sollte meine Tochter zu mir kommen. Der Tag kam immer näher an dem sie kommt, aber keine Reaktion der Arge…ich sprach mehrmals vor, aber es kam immer noch nichts.Meine Tochter war mittlerweile schon die ersten Wochen bei mir, als mir der Kragen platze und ich zu den Vorgesetzten ging.Er telefonierte kurz mit der Sachbearbeiterin und am nächsten Tag bekam ich einen Anruf von Ihr, in dem sie ziemlich unfreundlich war.Aber nach ich bekam dann endlich eine Woche später die unkosten überwiesen.

Gleiche Sache aber nicht besser geworden: Herbstferien beginnen, ich war schlauer und habe den Antrag auf Kostenübernahme schon im September gestellt(man empfahl mir 5 Wochen früher einzureichen)

Es klappte , nachdem ich mir dachte, sofort immer nachzuharken, auch dann….bis auf……ich brachte meine Tochter dann am 30.10 zurück und am 31.10 reichte ich wie vereinbart, die Fahrkarten für Abholen und zurückbringen ein.

Als ich nach 3 Wochen diese Unkosten( 88 Euro die ich von den Regelsatz Oktober vorstrecken musste) immer noch nicht erstattet bekommen habe, sprach ich mal wieder vor.Das war am 21.11….

Was soll ich sagen,mehrmals angerufen zuletzt am 5.12 und es würde mir gesagt, das es jetzt zu dem teamleiter gereicht wird, habe ich bis heute 8.12 nichts von der Arge gehört….

 

 

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (1 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben. Machen Sie den Anfang!

— Sagen Sie Ihre Meinung! —