Wann fängt Deutschland das Sparen an?

Wer hierzulande in Not gerät, wird in der Regel von einem weitestgehend gut funktionierenden, sozialen Netz aufgefangen. Wer nicht arbeiten kann – aus welchen Gründen auch immer – hat unter anderem die Chance, Hartz-IV-Leistungen in Anspruch nehmen zu dürfen, um den individuellen Lebensunterhalt für einen bestimmten Zeitraum zu sichern. Von diesen und ähnlichen Unterstützungsmaßnahmen profitieren darüber hinaus aber auch diejenigen, die nur schwerlich dazu zu bewegen sind, an fünf Tagen in der Woche acht Stunden lang einer seriösen Tätigkeit nachzugehen. Aber auch immer mehr Zuwanderer kommen bei uns in den Genuss attraktiver „Subventionspakete“, um sich und ihre Familien hierzulande ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Umstände also, die gerade in der jüngsten Vergangenheit immer häufiger für Unverständnis und Ärger sorgen.

Länderübergreifende Hilfsmaßnahmen

Frei nach dem Motto: „Offen für alles“ profitieren seit langem bekanntlich auch die Bürger außerhalb Deutschlands von umfangreichen „Hilfsmaßnahmen“. Schließlich gilt es ja, „zusammenzuhalten“ und den Euro auf Dauer zu sichern…. In diesem Zusammenhang sind zum Beispiel auch Nationen wie Portugal, Griechenland und Co. zu nennen. Der deutsche Bürger selbst freut sich über so viel Großzügigkeit allerdings nur sehr bedingt. Denn für den ist nurmehr Sparen angesagt: (noch) höhere Steuern, Leistungskürzungen oder -streichungen in unterschiedlichsten Bereichen, um nur einige Aspekte zu nennen.

(Auch) Italien macht es vor

Auch die finanzielle Lage Italiens ist derzeit nicht gerade „berauschend“. Und so wurde gestern von Seiten der italienischen Regierung ein Sparpaket verabschiedet, das es in sich hat. Privatisierungsvorhaben sowie ein höherer Eigenanteil der Bürger des Landes im Zusammenhang mit dem Gesundheitswesen auf der einen Seite, massive Leistungskürzen im Sozialwesen auf der anderen. Klar, dass dort die Menschen auf die Straßen gingen und protestierten. Was kann man hierzulande tun, um mehr Gerechtigkeit zu erzielen? Eine Frage, die sich sicherlich schon viele, viele Menschen gestellt haben….

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
1 5 5 das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben. Machen Sie den Anfang!

— Sagen Sie Ihre Meinung! —