Als Arbeitnehmer hat man’s wahrlich nicht leicht…

Dass die meisten Arbeitnehmer von vielen Hartz-IV-Empfängern mitunter überheblich belächelt werden, dafür, dass sie sich fünf bis sechs Mal pro Woche auf den Weg zu ihrem Arbeitsplatz machen, ist bekannt. Wenn viele dieser Schmarotzer, die sich hierzulande das Leben durch staatliche Leistungen versüßen lassen, auch nur ansatzweise wüssten, welch' harten Jobs manch' ein Arbeitnehmer mitunter nachgeht, dürfte dem einen oder anderen vielleicht das Lachen doch noch vergehen. Fakt ist, dass nicht jeder Arbeitnehmer das Glück hat, einen 9-5-Job in einem Büro oder in einem Handwerksunternehmen zu haben. Sondern es gibt tatsächlich Berufe, die verlangen in jeder Hinsicht einiges ab. Damit ist in diesem Zusammenhang nicht (nur) jede Menge Leistungsbereitschaft gemeint, sondern vor allem wohl auch Überwindung…

Nicht immer sind es die extravaganten Jobs

Trotzdem gibt es Menschen, die diese Tätigkeiten Tag für Tag konsequent ausführen, um ihre Familien ernähren zu können, und um nicht "auf Staatskosten" leben zu müssen. Niemand würde beispielsweise gern die Wasch- und Toilettenräume in Diskotheken, Restaurants oder in Kaufhäusern sauber und reinlich halten. Aber auch diese Tätigkeiten sind es, die ehrenwert sind, und die den Menschen, die sie ausüben, ein regelmäßiges Einkommen garantieren. Ebenso wie der Job eines Pizzafahrers: Wenn man bedenkt, dass diese Arbeitnehmer pro Nacht – Statistiken zufolge – durchschnittlich rund 12 Kilometer mit dem (eigenen!) Auto zurücklegen, und letztendlich doch nicht selten einen Hungerlohn von gerade einmal 4,5 Euro erhalten (wenn man die Spritkosten einmal abrechnet), verdient ein solcher Job in der Tat ebenfalls größten Respekt.

Berufe mit "abschreckender Wirkung"?

Zu den Berufen, die sicherlich niemand gern freiwillig macht, die aber eine sehr wichtige Bedeutung haben, zählen gleichwohl die der Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice oder des Abwassertechnikers. Klar, dass es angesichts der Aufgaben, die während eines langen Arbeitstages erledigt werden müssen, manch' Einem leicht fällt, lieber gleich das Bewerbungen schreiben zu unterlassen, und weiterhin "fleißig" Hartz-IV-Leistungen zu beziehen….  

Quelle: http://www.rp-online.de/beruf/arbeitswelt/Die-gefaehrlichsten-Jobs-der-Welt_aid_756587.html

 

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
1 5 5 das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben. Machen Sie den Anfang!

— Sagen Sie Ihre Meinung! —