Die einen verzagen, die anderen suchen nach Ideen

Das Leben eines Hartz-IV-Empfängers ist bekanntlich alles andere als einfach, und somit nur wenig erstrebenswert. Für die meisten jedenfalls…. Die Geldsorgen scheinen einen mitunter zu erdrücken, der Druck innerhalb des sozialen Umfeldes ist nur allzu häufig sehr belastend, viele sehen sich gar Anfeindungen und Vorurteilen ausgesetzt. Und als sei aöll' das noch nicht schlimm genug, haben viele Hartz-IV-Empfänger immer wieder mit der Enttäuschung zu kämpfen, wenn die soundsovielte Absage ins Haus flattert. Alles in allem also kein "Zuckerschlecken".

Den Mutigen gehört die Welt – eine "abgedroschene" Volksweisheit?

Während die einen mit der Zeit der Mut gänzlich verlässt und sie sich in den eigenen vier Wänden mehr und mehr verkriechen, und somit das in der Gesellschaft ohnehin gängige Klische noch weiter bedienen, gehen andere in die Offensive. Zumindest versuchen sie es. Was aber bleibt einem schon, wenn es von "klassischen" Unternehmen hierzulande doch immer nur Negativbesceide "hagelt"? Eigeninitiative ist gefragt! Und wie so oft kommt auch in diesem Zusammenhang die Lösung aus den USA zu uns herüber geschwappt

Wer "zweigleisig" fährt, kommt oft schneller ans Ziel

Weiterhin Bewerbungen schreiben ist gut. Alternativen suchen ist besser. Es schadet de facto nicht, auch mal neue Wege zu gehen! So zum Beispiel in Richtung Network-Marketing. Jeder dritte(!) US-Amerikaner ist bereits in diesem Genre tätig und verdient richtig gutes Geld dabei. Denn immer mehr hochkarätige Unternehmen verfolgen das Ziel, weitweit erfolgreich zu werden. Am besten geht dies bekanntlich mithilfe des Internet! Nichtsdestotrotz wird dieser Trend in Deutschland zwar noch immer sehr zögerlich beäugt. Allerdings sollte dies all' jene, die sich ein wenig mehr Erfolg und Bestätigung in ihrem neuen Betätigungsfeld wünschen, keinesfalls abschrecken. Denn die Zahlen in den USA sprechen eindeutig für sich. Beim Network-Marketing – wenn man es richtig anstellt – haben durchaus auch Hartz-IV-Empfänger die Chance, Geld zu verdienen. Mehr noch: mitunter winken ihnen sogar höchst interessante Aufstiegschancen. Viele Wege führen also aus der Krise. Man muss sie nur gehen.

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (1 Stimme(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben. Machen Sie den Anfang!

— Sagen Sie Ihre Meinung! —