Was hat es mit den Hartz-IV-Erhöhungen auf sich?

Da wartet man und wartet – aber nichts wirklich "Weltbewegendes" geschieht. Die Zeit verrinnt und keine Erhöhung des Hartz-IV-Satzes ist in Sicht. Trotz aller Versprechungen. Von den Anzugträgern und -trägerinnen wird wohl auch weiterhin bei jeder sich bietenden Gelegenheit medienwirksam betont, dass schon sehr bald mit Veränderungen zu rechnen sei. Aber offenbar ist das Wörtchen "bald" ein äußerst dehnbarer Begriff…. Wahlkampftaktik? Man weiß es nicht.

Endloses Gerede ohne Punkt und Komma. Und ohne Ergebnisse…

Eines ist aber gleich, wie bei allen Diskussionen, wenn es um sozial Schwächere geht: wieder einmal sind es die ärmsten Mitglieder unserer Gesellschaft, die das Nachsehen haben. Wieder einmal sind sie es, die darauf vertrauen müssen, dass sich endlich etwas tun möge in den ach so kompetenten Regierungsetagen. Also in der Riege derjenigen, die der Ansicht sind, in jeder Lebenslage den "vollen Durchblick" zu haben, aber dennoch – oder gerade deswegen (?) – einen Fehler nach dem anderen machen.

Der kleine Mann auf der Straße

Fakt ist einfach, dass die Damen und Herren Politiker nicht direkt am Geschehen sind. Es handelt sich dabei zwar  zumeist um studierte (Fach-)Leute – ob mit oder ohne Doktortitel sei in diesem Zusammenhang mal dahingestellt. Aber sie wissen de facto nicht, was es heißt, am Rande der Gesellschaft angekommen zu sein. Sie "vegetieren" nicht auf niedrigstem Einkommensniveau vor sich hin und müssen Tag für Tag aufs Neue darauf vertrauen, dass es irgendwann einmal "besser wird". Sie werden nicht ausgegrenzt, sie müssen sich nicht immer und immer wieder übervorteilen lassen, wenn es um die Verteilung öffentlicher finanzieller Mittel geht. In diesem Zusammenhang läge es nahe, einmal all' jene staatliche Zuwendungen aufzuführen, die Bürger mit Migrationshintergrund – oft sogar zusätzlich zu Hartz-IV-Leistungen (!) – hierzulande erhalten. Aber einerseits würde dies hier zu weit führen. Andererseits soll zugleich auch der Unmut (der wirklich Bedürftigen) nicht noch weiter geschürt werden….

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
1 5 5 das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben. Machen Sie den Anfang!

— Sagen Sie Ihre Meinung! —