Darf die ARGE das Guthaben aus der Betriebs+Nebenkostenzahlung einbehalten

Hallo zusammen: Ich habe da ein Problem mit der ARGE: Ich bewohne eine 36qm Dachgeschosswohnung, die Miete beträgt monatlich 365,00€ enthalten sind da schon 85,00€ Nebenkosten.Mein Vermieter hat jetzt errechnet,das sich ein Guthaben von 79,79€ ergibt.Habe die Unterlagen bei der ARGE in Kopie eingereicht und heute rief mich die SB an und sagte mir,das mir vom Guthaben etwa 9,00€ zustehen würden.Das kann ich nicht ganz nachvollziehen.Von meinen Leistungen werden monatlich 10,00€ zur Miete einbehalten,als Eigenbeteiligung.Eine Freundin von mir hat eine ähnliche Wohnung,wie auch die Wohnfläche und bezahlt das selbe bzw.die ARGE überweist die Miete.Sie hat ein Guthaben von 85,00€,das ihr vollständig ausgezahlt wird.Wir haben nicht die selbe SB,aber das kann doch nicht angehen.Bei frühern Guthaben wurde es mir auch immer ausgezahlt und jetzt kommen die so.Gibt es da einen neuen Paragraphen oder ein neues Urteil??Hab schon mehrfach gegoogelt,aber nichts gefunden…war jemand von Euch mal in so einer Lage…wie wurde es bei Euch gerechnet..Ist es rechtens das die ARGE von dem einem was behält und von anderen das Geld auszahlen…das ist verwirrend..über Antworten würde ich mich freuen,vielleicht hat jemand von Euch auch einen Ratgeber oder ähnliches wo ich was nachlesen kann.Weil das ist mir einfach zu hoch 
Lieben Dank im vorraus für die Antworten…liebe Grüße ….tina
Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (6 Stimme(n), Durchschnitt: 4,83 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

  1. Alexandra sagt:

    Hallo,
    Auf dem Amt können Sie Dir ganz genau zeigen wie das Berrechnet wird mir war das auch nie klar. Mein Sachbearbeiter hat es mir dann mal mit Zeit ganz genau gezeigt danach habe ich es dann auch verstanden. Und ja es gibt Betriebskostenabrechnungen mit Rückzahlungen die angerechnet werden.

  2. Erika sagt:

    Hallo Tina, du schreibst, dass deine Miete monatlich 365,00€ beträgt und die NK von 85,00€ darin enthalten sind. Ergo zahlt das Amt zuzüglich Deiner Regelleistung die Wohnungkosten von 365 Euro. Hast Du ein Guthaben gehört es also auch der Arge und darf es rückfordern. Guthaben müssen der Arge gemeldet werden. Genauso wie es das Guthaben rückfordern kann, muss es aber auch die Nebekostennachzahlung übernehmen, wenn die NK höher wie das vorige Jahr ausgefallen sind.(was du mit den 10 Euro Eigenleistung meinst, verstehe ich nicht. Wer behält was ein? )
    Ich mache es so, dass ich mit meinem Mietvertrag u.Bescheid der Nebenkostenabrechnung in die Leistungsabteilung der Arge gehe mit dem Wortlaut, dass ich eine Nachzahlung habe. Die Dame kopiert meine NK- Abrechung und zwei Wochen später wird mir das Geld auf mein Konto überwiesen. Das mache ich jedes Jahr so. Ich kann auch nchts dafür, wenn die NK immer steigen. Die MÜllabfuhr in meiner Stadt wo ich wohne wird jedes Jahr teurer. Auch der Hausmeiter und Putzfirma ist jedes Jahr teuer. Mein Wasserbrauch ist in der Norm, ich wasche nur bei voll beladener Waschmaschine. Auf die Heizung achte ich auch. Wenn ich in Arbeit wäre, müsste ich ja auch selbst meine NK-Kosten tragen und darauf achten, dass ich mit Wasser und Heizung nicht verschwenderich umgehe bzw. spare.

    Wichtiger Hinweis: Als ich in Bezug von Alg2 kam, wusste ich auch nicht, dass das Amt die NK- Kostennachzahlung übernimmt. Das erste Jahr habe ich das selber bezahlt, da musste ich auf vieles verzichten, war nicht lustig. Im 2ten Jahr habe ich zufällig im Internet gelesen, dass die Nachzahlung vom Amt übernommmen werden. Natürlich macht die Arge darauf einen nicht aufmerksam. Meines Wissens hast Du einen Anspruch drauf. Wie sonst würde meine Arge die Nachzahlung übernehmen, wenn sie es nicht müßte.

    Noch ein Hinweis. Also ich vor einigen Jahren eingezogen bin, habe ich 280 Euro Kaltmiete und 70 Nk gehabt. Meine Kaltmiete beträgt immer noch 280 Euro (ein Dank an meinem Vermieter, der bis dato noch nie die Miete erhöht hat.) Da im Laufe der Zeit sich die NK erhöht haben, hat er mich höflich angeschrieben, dass er meine Vorauszahlung um 60 Euro erhöhen möchte und ich zukünfig 410 Euro überweisen möchte.(Für die Leser, die es nicht wissen. Der Vermieter darf das. Er muss nicht die Vorleistung meiner NK leisten) Bei meiner Bank habe ich dann die Lastschrift für die Miete an meinem Vermieter geändert auf 410 Euro. Dies ist ein einfaches Formular, in dem man nur ankreuzt, dass ab dem Tag x zukünftig 410 Euro abgebucht werden soll. Mit diesem Formular und dem Schreiben meines Vermieters bin ich dann zur Arge und sie hat die Änderung in ihrem Computer vorgenommen und überweist mir seitdem 410 Euro für meine Miete. Der Vorteil für mich ist jetzt, dass die NK-Nachzahlung nicht mehr so hoch ausfällt und ich nicht mehr so ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich diese der Arge in die Hand drücke. Ich fühle mich einfach sicherer, wenn auf der NK-Nachzahlung jetzt 180 Nk stehen und nicht mehr wie früher 600 Euro. Später habe ich mir mal gesagt, das hätte ich schon viel früher machen sollen. Ich hätte von mir aus zu meinem Vermieter hingehen sollen, dass ich die Lastschrift ändern möchte, da ich am Ende des Jahres immer so eine hohe NK-Nachzahlung habe.

    Ich habe deshalb so ausführlich geschrieben, damit man nachvollziehen kann, was gemeint ist. Mir fällt auf, dass aber auch Fragesteller ihre Frage nicht immer verständlich stellen. Derjenige, der die Frage dann liest, weiss nict so genau was gemeint ist. Wie kann man dann eine korrekte Antwort geben? Ich meine auch, dass dies auch ein Grund ist, warum manche Fragen nicht beanwortet werden, vor allen Dingen wenn wichtige Einzelheiten fehlen. Wenn der Satzbau nicht stimmt oder Rechtschreibefehler – so wie auch bei mir – so sollte man sich trotzdem bemmühen.

— Sagen Sie Ihre Meinung! —