Der verdrehte Paragraph — preisverdächtige Fehlleistungen

Es gibt Preise, die will kein Mensch haben, den Big Brother Award beispielsweise oder die Goldene Himbeere für den schlechtesten Film (2009 bekam ihn übrigens der Film „Love Guru“). Der „Verdrehte Paragraf ist auch so ein Preis. Vergeben wurde er 2009 erstmals von der Gewerkschaftlichen Arbeitsloseninitiative Darmstadt (Galida) und vom Verdi Bezirkserwerbslosenausschuss Südhessen (Verdi). Als preisverdächtig gelten Fehlleistungen der Öffentlichen Hand, wobei ein Schwerpunkt auf den sozialen Bereich gelegt wird. Die Ehre, den ersten „Verdrehten Paragraphen“ erhalten zu haben, geht an die Kreisagentur für Beschäftigung (KfB) des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

Warum bekam Darmstadt-Dieburg den Verdrehten Paragraphen?

Aus Sicht der Preisrichter benachteiligt der Kreis Hartz IV-Bezieher bei den Heizkosten. So würden diese Kosten in die Brutto-Warmmiete mit einbezogen und für jeden Quadratmeter Wohnfläche würden nur 80 Cent Pauschalbetrag gezahlt. Das läge, so die beiden Stifterinitiativen, im unteren Drittel beim Vergleich von allen Kommunen und Landkreisen Hessens. Der Landkreis wehrte sich gegen die Preisverleihung. Seinen Angaben zufolge werden die Heizkosten dort mittlerweile individuell berechnet, sodass der Preis ungerechtfertigt vergeben wurde. Wem soll man nun glauben? Den Preisstiftern? Oder den Preisträgern?

Aufmerksamkeit erregen!

Eine abschließende Meinung zur Sache kann man sich wohl ohne nähere Informationen nicht erlauben. Aber unabhängig davon, ist so ein „Verdrehter Paragraph“ eigentlich eine ziemlich gute Idee. Wer Aufmerksamkeit wecken möchte, sollte sich nette kleine und größere Events ausdenken, bei denen die Medien anbeißen. Schließlich sind es die Medien, die manch einem Amt noch immer Respekt einflößen, die manch einen kuriosen Fall eines Einzelnen plötzlich zu einer öffentlichen Sache machen. Und dann funktionieren Dinge mitunter ganz schnell viel besser als zuvor. Beim Verdrehten Paragraphen hat immerhin die renommierte Frankfurter Rundschau angebissen. Insofern sollte es eventuell ganz viele „Verdrehte Paragraphen“ geben? Aber das… wäre dann wohl schon wieder uninteressant. Also ist Fantasie gefragt. Die Stifter des Verdrehten Paragraphen haben sie bewiesen. Ein bisschen Witz und Humor ist halt auch bei ernsten Themen bisweilen angebracht.
 

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (1 Stimme(n), Durchschnitt: 4,00 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben. Machen Sie den Anfang!

— Sagen Sie Ihre Meinung! —