Hartz-4-Empfänger gehen gegen ARGE vor und ARGE darf zahlen

Wenn man darüber nachdenkt, springt einem fast der Kopf auseinander, sowas gibt´s mal wieder nur in Deutschland. Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten als Kassierin im Supermarkt. Ihr Chef macht Sachen die Ihnen nicht gefallen oder anders, Sie müssen als Kassiererin Dinge tun, die Ihnen eigentlich keine Spaß bereiten, kassieren zum Beispiel.

Nun gehen Sie los, nehmen sich einen Anwalt und fragen den, was man da machen könnte? Wie könnte man gegen den Supermarktbesitzer vorgehen? Der Anwalt beschreibt Ihnen alles und hilft Ihnen, sich zu wehren. Selbstverständlich bekommen Sie dann eine Rechnung vom Rechtsanwalt, weil Sie nicht genug verdienen oder ihr Geld lieber für andere Dinge, zum Beispiel Zigaretten oder ähnliche lebensunwichtige Dinge, ausgeben, leiten Sie die Rechnung an Ihren Chef weiter, den Inhaber des Supermarktes. Was glauben Sie, wird der mit Ihnen machen? Genau, einmal umdrehen bitte, Hose runter, Popo frei und dann mit Anlauf in den dicken, breitgesessenen Kassiererinnenar… rein und ohne zu fragen im hohen Bogen zur Türe raus. Und Tschüss…

Warum schreibe ich sowas? Ganz einfach, so was Ähnliches ist passiert und ich fasse es als arbeitender Mensch einfach nicht, dass das Arbeitsamt so etwas durchgehen lässt, mit sich machen lässt und die betroffenen auch noch frei herumlaufen dürfen, noch besser, die eine Dummheit beenden und gleich in die nächste Stolpern. Und unser liebes Amt sagt dazu gar nichts, sondern lässt einfach nur gewähren. Das finde ich einfach den anderen arbeitenden Menschen gegenüber ungerecht, die teilweise mit weniger monatlich zurechtkommen müssen als solche Sozialeschmarotzer.

Ist die ARGE ihr Brötchengeber, haben Sie Glück gehabt

Anders sieht es aus, wenn ihr Geld vom Staat, insbesondere von der ARGE oder dem Grundsicherungsamt kommt. Dann können Sie gegen das Amt oder ihren Landkreis vorgehen und müssen dafür noch nicht einmal zahlen. So in meinem Erlebnis:

Zwei Damen, bei denen man er den Anschein hat, sie würden sich lieben, als er zusammen eine Tätigkeit zu suchen und damit Geld zu verdienen, veralbert schon seit einigen Monaten nicht nur ihre Berater, sondern auch das Grundsicherung fand (also die Bundesagentur für Arbeit) im höchsten Maße. Das Ganze wird toleriert, und keiner der Sachbearbeiter ist in der Lage, diesen beiden Damen das Handwerk zu legen und endlich Schluss zu machen mit unsinnigen Geld ausgeben, Schnapsideen zur Selbständigkeit und wie oben beispielhaft beschrieben, anwaltliche Beratung gegen den eigenen Brötchengeber.

Wann merken endlich die Fallmanager, dass sie von einigen Arbeitslosen an der Nase herumgeführt werden?

 Sicher, jeder sollte die Möglichkeit haben, sich selbst zu verwirklichen, seine Ideen auszuprobieren und wenn eben wenig Geld vorhanden ist, finde ich es auch in Ordnung, wenn das Grundsicherungsamt oder die Arge etwas Geld dazu genügt, um einfach den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Zukunft selbst zu gestalten auch wenn selbst wenig Geld oder ein Startkapital vorhanden ist.

Aber irgendwann sollte aus dieser Idee oder dieser Versuchsreihe eine positive und erfolgswirksame, solide und existenzsichernde Einnahmequelle werden. Das haben scheinbar einige in diesem Staat noch nicht verstanden. Da lässt man sich monatelang eine Idiotenidee vom Arbeitsamt finanzieren und das Amt am merkt es noch nicht einmal, dass man mit brötchenausfahren in der heutigen Zeit kein Geld verdienen kann, zumindest nicht in einer ländlichen Region, wo das Geld knapp ist und die Arbeitslosenquote hoch. Da holt doch jeder selbst seine Brötchen und lässt sie nicht von jemandem fremdes kilometerweit durch die Gegend kutschieren. Wie blöd muss man denn sein, um diese Idee nicht von vornherein als irrelevant beziehungsweise unrentabel einstufen zu können. Ich glaube dazu muss man noch nicht mal eine wirtschaftliche Ausbildung haben, dass erkennt jeder Depp.

Aber mir soll es egal sein, der sich verklagen lässt und dafür auch noch selbst bezahlen muss, hat es wahrscheinlich nicht anders verdient als verarscht zu werden. Im Interesse der anderen Arbeitslosen und der arbeitenden Bevölkerung, was ja glaub ich auch die Steuerzahler und somit diejenigen sind, die die hoch bezahlten Menschen auf dem Arbeitsamt bezahlen, plädiere ich einfach dafür, dass man bei den Langzeitarbeitslosen deren vollen Geschäfts Ideen einfach etwas besser hinschaut, auch mal prüfen lässt und zwar nicht nur von seinem Platznachbarn der vor 45 Jahren einmal Forstwirtschaft studiert hat.

Dem Hartz IV-Emfängern mit Geschäftsideen kann ich nur raten, sucht euch was vernünftiges und solides, sonst kommt ihr von diesem Amt nicht los. Es geht nicht darum, solange als möglich von denen finanziert zu werden, sondern auf eigenen Beinen zu stehen. Reiht euch nicht in die Gruppe derjenigen ein, die einerseits jammern, sie müssen so viele Anträge und Einkommensnachweise ausfüllen, regelmäßig dem Amt Rechenschaft abgeben über das, was sie machen und was sie verdienen möchten. Andererseits möchte man aber auch eigenes Geld verdienen, und diese ganze Bürokratie hinter sich lassen. Diese beiden Dinge beißen sich und passen eher in die Schublade:

"Wasch mir den Buckel, aber mach mich nicht nass."

Wenn Sie diesen Artikel als eine Ungerechtigkeit empfinden, können Sie gern einen Kommentar hinterlassen oder ihn für Ihren Feedreader abbonieren. So werden Sie künftig sofort informiert, wenn sich an diesem Artikel etwas geändert hat. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletter eintragen. Warum Sie sich eintragen sollten? Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Fernsehsendern. Nur wenn Sie im Newsletter eingetragen sind, kann ich Ihnen die Kontaktdaten der Redaktionen weiterleiten. Sie erhalten so die vielleicht einmalige Chance, Ihr Schicksal ins Fernsehen zu bringen und an Ihrem Leben entgültig etwas zu ändern. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und tragen Sie sich jetzt in meinen Newsletter ein.
das geschieht dir rechtselbst dran schuldnaja, das kann man so sehen oder soabsolut unfairmenschenverachtend (1 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Stimmen Sie ab von menschenverachtend = 5 Sterne bis das geschieht dir recht = 1 Stern.
Was meinen Sie?

Ähnliche Schiksale und Geschichten

— Kommentare —

  1. civis sagt:

    Es gibt auch Leute die arbeiten hart und bekommen aufstockend Gelder vom Amt um überhaupt überleben zu können, wie würden Sie sich in so einer Situation wehren wenn es die Gesetzeslage nicht gebe?

    Die Sicht von oben ist meist einfach doch es kann jeden treffen.

  2. heatseeker sagt:

    tja, ein schwieriges thema, aber es gibt eben solche und solche menschen.
    es gibt welche, die sind auf die hilfe vom amt angewiesen und es gibt welche die sind nicht darauf angwiesen, nemen es aber trozdem mit den spktakulärsten ausreden die es gibt. die “kundenbetreuer” der arge, denen ist das meist wurscht, den denen kann nichts passieren. man verklagt ja nicht die “betreuer” sondern die arge, also deren arbeitgeber.

    somit erklärt es sich schon von selbst, das ein mensch, der einen fehler begeht, dafür aber nicht haftbar gemacht werden kann, dem ist das alles egal, ihm kann ja nichts passieren, solange er nicht illegal gehandelt hat… gelle.

    nach meienr meinung, sollte jeder “kundenbetreuer” in der haftung sethen, für dinge die er verbricht, ob nun wissentlich oder unwissentlich, ist dabei egal. umgekehrt aber genau so, jeder antragssteller und bezieher von leistungen sollte auch alleinig haftbar sein für das was er verbricht.
    aber by the way, hat von euch schon einer mal das SGB II im GESAMTEN gelesen? in diesem gesetz gibt es für jede vorderung eine hintertür und der, der das ein wenig versteht kann und wird diese nutzen

  3. derbaron sagt:

    Ja mein lieber Heatseeker.. Du würdest natürlich freiwillig für Deine Fehler haften wollen.. :) wenn etwas vorsätzlich/grob fahrlässig getan wird kann man den FM sehr wohl haftbar machen. In anderen Fällen nicht und das ist auch gut so. (Das ist übrigens nirgendwo möglich und GUT so!)

  4. derbaron sagt:

    zB ist eine Beleidigung immer Vorsatz und dafür haftet man :)

  5. heatseeker sagt:

    na also entweder biste aus dem urlaub wieder zurück und sitzt in deinem kleinen amtsstübchen oder du bist so alt, das du so ein kleiner streitiger rentner bist… wir werden sehen.
    Auf jeden fall ist es nun mal so, das ein vorsatz immer bewiesen werden muss, zwar kannst du das evtl durch einen log, aber ich habe das schon längst gemacht und habe jedes wort, das dir in deiner menschlichen böswilligkeit, aus dem kopf gefallen ist mal dagegn gehalten.

    Wir sind alle GEIMSCHAFTLICH zu dem selben entschluss gekommen.
    Mehr als lächerlich, biste nicht, es ist nur meine nettigkeit, das ich wenigstens ansatzweise versuche, einem typi wie dir, das auch noch sage bevor du dich selber in die nesseln setzt.
    leider bezweifle ich, das du so weit denken kannst.

    ich gebe dir mal ein beispiel. der eine sagt, ich zeige dich an weil du hast mich beleldigt. klar soweit, der andere sagt, ist mir egal du bist so oder so ein idiot. ist auch klar. der eine sagt, ich habe sowas schon öfters gemacht udn habe damit erfolg. Ist zwar nur eine behauptung, aber bestätigt auch den vorsatz, sowas zu beabsichtigen und wäre nach deiner logik strafbar.

    wie gesagt, das ist nur ein tipp.

    das du für mich ein depp bist, dazu stehe ich. ich denke aber mal, das hier genügend menschen gibt, die der selben meinung sind wie ich. die dich (also für deinen sinn) schon beleidigt haben, die du aber nicht angezeigt hast, somit wäre das dann entweder willkür von dir (ist auch strafbar), oder geldknappheit, da es ja wohl so sein kann, das du damit versuchst geld zu verdiehen oder es ist einfach nur menschliche dummheit. diese ist zwar nicht strafbar, aber es spiegelt halt eben dein halbseidenes wissen wieder.

    so ich warte dann mal auf deine anzeige, auf mein gut willen biste nicht eingegangen und werde dann, wenn es jemals soweit kommt, das ein staw mich anschreibt, den sachverhalt aus meiner sicht darlegen. und das spätzchen, sieht dann nicht wirklich gut für dich aus.

    bestimmt weist du es natürlich wieder besser, also schenke dir deinen sinnloßen kommentar dazu. versuche es mal in aller ruhe mit denken, in deinem kleinen zimmerchen. aber bitte nicht während der arbeitszeit. :-)

    wie immer mit den besten grüßen an dich einsamen kleinen menschen

    dein
    heatseeker

    bis zum nächsten mal dann ;-)

  6. Und was ist mit den Unternehmen, die sich ihre Lohnkosten durch die Jobcenter subventionieren lassen (Aufstockung)?

    Es wird sich aufgeregt, wenn ein kleiner Selbständiger Zuschüsse vom Amt benötigt, aber wenn Unternehmen gleich mal so 40 – 50 Leute einstellen und so wenig Lohn zahlen, daß diese dann noch Zusatzleistungen vom Staat erhalten müssen, schweigen alle. Das worüber man sich bei kleinen Selbständigen so aufregt, machen andere im ganz großen Stil (Gastro, Leiharbeit, Zeitarbeit …).

  7. Die U. sagt:

    db. wurum Diskutierst du immer am Thema vorbei??????????
    Aber es scheint dich ja Glücklich zu machen.Du kleiner Bürowicht.

  8. heatseeker sagt:

    @schnakenhascher,

    deine seite ist ja wirklich interesannt, besonders der bericht über die streichung der stellen bei der arge. respekt dafür. mit deinem komi am ende des artikels triffst du die situation zu 100% alle achtung

  9. @ heatseeker

    Danke. Die Seite macht auch viel Arbeit. Gibt es seit 2005 und seit 2009 ist es ein Weblog. Wollten schon einige stillegen lassen aber da sie in der Schweiz gehostet ist …

    Manchmal ist es nervig und einen Troll hat man immer. So wie hier “der Baron”. Ist seltsamerweise der einzige, der hier immer nur hetzt und das habe ich sehr schnell begriffen: Von den “Hetzern” nach Bild-Manier gibt es im Internet ganz wenige. Das sind nicht mal 1 Prozent.

  10. heatseeker sagt:

    @ schnakenhascher,

    ich denke wir sollten uns mal unterhalten, diese aber auf einem anderen weg ;-) gibt es eine kontakt möglichkeit bei deinem blog? wenn nicht kannst gerne an meine gmx addy schreiben und wir telefonieren mal.
    mail-an-heatseeker@gmx.de die ist eigentlich nur zur kontakt aufname, ich würde dir dann über meine reale addy zurück schreiben.

    da ich heute ein längeres schreiben von frau von der leyen erhalten habe, denke ich das diese für dich interesannt sein könnte ;-)

    das ist kein fake, kannst ja mal die U fragen, ich meine das wirklich ernst.

    was db angeht, so warte ich immer noch auf seine anzeige gegen mich wegen beleidigung. ich habe ihm auch genügend steilvorlagen gegeben, aber was soll ich sagen, er ist halt a depperl :-)

— Sagen Sie Ihre Meinung! —